Angst ist keine Option.


Anna Pfeiffer |

Angst ist keine Option – Anna Pfeiffer

Vor einem Jahr hatte ich die wohl größte Mutprobe meines Lebens. Am 25. Januar 2017 war der Drehtag zur Fernsehshow "Die Höhle der Löwen". Wer mich von früher kennt, weiß, dass ich eine echte Memme war. Heute ist für mich Angst keine Option mehr. Bis dahin war es eine weite Reise.

Ein Etikett fürs Leben

Als Kind war ich gemeinhin als Memme bekannt. Ich fürchtete mich vor fast allen Dingen. Dies wurde mir jede Woche von Neuem vorgeführt, als ich im Sportunterricht immer als Letze in die Gruppe gewählt wurde. Ich hatte Angst vor jedem Ball und vor jedem Turngerät. Ich war schüchtern, traute mich kaum den Mund aufzumachen oder vor der Klasse das Wort zu ergreifen.

Damals rechnete ich fest damit, dass ich die Zeit einfach aussitzen kann und dann ganz viele Sachen nicht mehr machen muss, wenn ich erstmal erwachsen bin. So habe ich mich tatsächlich bis ins Erwachsenenalter gesträubt, nochmal eine Sportart wie Skifahren auszuprobieren – ich bin dann direkt auf Langlauf ausgewichen.

Mitgehangen – Mitgefangen

Irgendwann hat es bei einem Erlebnis klick gemacht. Ich war auf einer Wanderung mit meiner Freundin Kathrin aus Berlin, die mich als Kind nicht kannte und bei der ich deshalb das Etikett Memme (noch) nicht hatte. Über einer Bergspitze drehten ein paar Gleitschirmflieger ruhig Ihre Runden. Kathrin ist eine sehr aktive Frau und natürlich machte Sie den Vorschlag, dass wir bei ihrem nächsten Besuch in einem Jahr uns auch dort oben über dem Berg mit einem Tandemflug in die Lüfte schwingen. Übermütig von der Tatsache, dass dieses Ereignis erst in einem Jahr stattfinden würde und davon, dass ich Kathrin für ihr mutiges Leben sehr bewundere, sagte ich sofort zu.

Das Jahr war schneller rum als mir lieb war und der nächste Besuch stand an. Interessanterweise habe ich mir keine Sekunde überlegt abzusagen – die Option bestand einfach nicht. Ich hätte so endlos uncool ausgesehen neben meiner furchtlosen Freundin. Wir waren also Gleitschirmfliegen und ich hatte überhaupt keine Angst.

Angst ist keine Option

Dieses Erlebnis lehrte mich, dass bei mir das Angstgefühl nur aufkommt, wenn ich ihm den Raum dazu lasse, also mir überlege etwas nicht zu tun oder etwas auszusitzen. Es ist ein Gefühl das wächst, sich manifestiert und selten weniger wird. Also streiche ich einfach die Option auf Angst aus meinem Repertoire.

Damit mir dies gelingt, habe ich mir eine Strategie zugelegt: Wenn ich eine berufliche Option habe, von der ich weiß, dass ich persönlich oder meine Firma daran wachsen wird, gibt es für mich keine Option, diese Herausforderung nicht anzunehmen, egal wie groß oder überfordernd diese sein kann. Der Entscheid ist also schon gefallen, bevor sich das beklemmende Gefühl in meinem Hals überhaupt manifestieren konnte.

 

Das Angstgefühl ist oftmals irrational und würde mich daran hindern, mutig zu sein und Spaß in meinem Leben zu haben. Das lasse ich nicht mehr zu.

Vor den Löwen

So war es auch der Fall, als ich genau heute vor einem Jahr die Möglichkeit hatte, mein Unternehmen in der TV-Show Die Höhle der Löwen vor den Investoren zu pitchen. Die Fernsehsendung hat drei Millionen Zuschauer, wenn du da versagst, dann kriegt dies so ziemlich jeder mit, der dich irgendwie kennt. Aber ich wusste, dass ich es mit der genügenden Vorbereitung schaffen würde und dass ich diese Möglichkeit einfach nutzen musste. Ich verbinde auch rückblickend ein Jahr später nur Positives mit der Show und bin glücklich, dass ich für mich persönlich diese Erfahrung gemacht habe und damit Five ein großes Stück nach vorne bringen konnte. Auf unserem Blog findest du eine 4-teilige Serie über meine Teilnahme.

 

Photo by averie woodard on Unsplash