Urlaubsschön mit wenig Gepäck: Multi-Use-Kosmetikprodukte


Anna Pfeiffer |

Multi-Use Kosmetikprodukte – Five Skincare

Urlaub. Das heißt genießen und erleben. Wenn du eines nicht brauchen kannst, dann stundenlang vorm Spiegel zu stehen. Leider machen lauter hochspezialisierte Mittelchen die tägliche Pflege komplizierter als Kuchenbacken. Musst du aber wirklich so viel Kosmetik in den Urlaub mitschleppen? Nein, denn diesen Sommer weht uns ein frischer Wind den Multi-Use-Trend herbei. Mit diesen Wunderwaffen sparst du an Platz und Zeit, nicht aber an der Pflege!

Kosmetik für die Reise – klug gepackt ist schon halb entspannt

Die Urlaubssaison steht vor der Tür, das Wetter ist vielerorts schon angekommen. Jeden Morgen schaue ich vom Fenster in den blauen Himmel und scharre mit den Hufen, dass ganz bald auch das Meer in meiner Aussicht glitzert. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Deshalb ist es nie zu früh, zu planen. Lässt du im weichen Sand die Seele baumeln? Geht es zum Yoga-Urlaub unter Palmen? Oder hast du gar schon die Festival-Tickets in der Tasche? Egal, was du vorhast, eines ist nur im Weg: ein Riesen-Kosmetikkoffer.

Doch, was muss nicht immer alles hinein? Zahnputzzeug – na klar. Sonnenschutz – logo. Make-up: Lidschatten-Paletten mit verschiedenen Nuancen sparen schon mal Platz. Und beim Lippenstift decken zartes Nude und ein kräftiger Ton nicht nur fast jeden Anlass ab, du kannst sie noch dazu zu frischem Rosenrot verblenden. So oder so, das Make-up passt meist bequem in einen kleinen Beutel.

Doch nun wird es kompliziert. Selbst wenn Reisegrößen Kosmetik kompakter machen, kommt doch einiges zusammen. Ich verrate mal, was bei mir außer den oben genannten Essentials früher schon so alles mitgereist ist: Duschgel, Shampoo, Conditioner, Haarkur und Spitzenfluid. After-Sun-Lotion, Tages- und Nachtcreme, Reinigungsmilch und Make-up-Entferner für Hartnäckiges. 10 Produkte, die gar nicht weiter exotisch anmuten. Wetten, dass sie sich auf 3 reduzieren lassen?

 

Multifunktionale Kosmetikprodukte – Five Skincare
Kosmetik für die Reise – Five Skincare

Wenige Pflegeprodukte heißt nicht wenig Pflege!

2 unserer 3 Produkte legen wir gleich fest: Duschgel und Shampoo. Auf die kannst du beim Packen kaum verzichten, außer dein Hotel spendiert sie dir. Wie Nummer 3 alles Weitere ersetzt, erfährst du weiter unten. Wir wollen die 7 übrigen Produkte mal grob unter „Pflege“ zusammenfassen. Lass uns deshalb kurz darüber reden, was Pflege eigentlich leisten soll. Natürlich möchtest du in diesem Punkt keine Abstriche machen. Urlaubsfotos sind schließlich für die Ewigkeit, wichtiger noch: für Instagram. Und keine Sorge, das musst du auch nicht, wenn du weniger Kosmetik einpackst. Ganz im Gegenteil.

Gesunde Haut hat eine Superkraft: die Regeneration. Sie wehrt Verschmutzungen ab, reguliert ihren Feuchtigkeitshaushalt und repariert all die kleinen Schäden, die tagtäglich entstehen, ganz von selbst. Pflege bedeutet hier eigentlich, die Haut in ihrer natürlichen Funktion zu unterstützen. Eine Vielzahl an Mittelchen stört diese Prozesse eher, als dass sie sie fördert.

Mit einer leichten Creme oder einem Serum aus natürlichen Ölen verleihst du deiner Haut Extra-Schutz vor Umwelteinflüssen. Und im Urlaub kommen da häufig recht Ungewohnte hinzu – viel Sonneneinstrahlung, windige Seeluft, Meersalz, Chlorwasser und so weiter. Natürliche Lipide helfen, das Feuchtigkeitslevel zu halten und versorgen die Haut mit Nährstoffen, die sie gut verarbeiten kann. Mehr braucht es eigentlich nicht.

Glanzleistung für die Haare

Bei den Haaren sieht es etwas anders aus. Ihre Oberfläche, die Cuticula, besteht aus abgestorbenen Hornschüppchen. Regeneration ist hier also passé. Wenn die Hornschüppchen aufgeraut sind, verliert das Haar seinen Glanz, wird strohig und bricht schneller.

Da wir unsere Urlaubsfotos stolz vorführen möchten, darf das natürlich nicht sein. Was tun? Auch hier hilft die Natur. Pflanzenöle legen sich schützend um die Cuticula und glätten die Wogen. So glänzt das Haar wieder mit deinem Lächeln um die Wette!

Mein Tipp: lieber vorbeugen als retten. Denn wenn du es gar nicht erst zu Haarschäden kommen lässt, kannst einige große Tuben gleich zu Hause lassen. Diese drei simplen Maßnahmen wirken wahre Wunder:

  1. Ob Meer oder Pool, du solltest dein Haar gleich nach dem Baden ausspülen. Kaltes Wasser bewirkt, dass sich die Schuppen schön eng anlegen und bringt Glanz.
     
  2. Reinige es abends immer mit einem milden Shampoo, um auch die letzten Rückstände von Salz- und Chlor zu entfernen.
     
  3. Gib Haaröl in Längen und Spitzen. Das verhindert das Austrocknen und gibt den ganzen Tag über schönen Glanz.

     
multifunktionales Kosmetikprodukt Moisture Serum – Five Skincare

Multi-Tasking der Meisterklasse – das FIVE Moisture Serum

Ein drittes Produkt wollten wir noch in den Koffer packen. Jetzt ist es soweit. Für geradezu federleichtes Gepäck sorgt das FIVE Moisture Serum. Stimmt, mit vollem Namen heißt es noch Soft & Glossy Hair. Wie du sicher schon weißt, ist das Geheimnis der FIVE-Produkte, dass nur sehr wenige – höchsten fünf – Inhaltsstoffe enthalten sind. Und die sind rein natürlich. Deshalb sind Produkte wie das Moisture Serum tatsächlich multi-funktional und pflegen nicht nur Haar, sondern auch Haut meisterlich.

Die Basis bildet Squalan, ein hochkonzentriertes Öl aus der Olive. Es glättet, beruhigt und schützt Haut und Haar. Deshalb schlüpft das Serum auf Reisen gleich in mehrere Rollen:

  • Haaröl – Morgens aufgetragen umhüllt es dein Haar sanft und ohne zu beschweren bis in die Spitzen. So trocknet es gar nicht erst so stark aus.
     
  • Gesichtsöl – Gleich danach feuchtest du dein Gesicht an und massierst zwei Tropfen des Serums sanft ein. Es hydriert langanhaltend und ohne zu irritieren.
     
  • After-Sun – Puh, die Sonne hat doch ganz schön gebrannt ... Trage das Serum am Abend auf die angefeuchtete Haut auf. Schnell spürst du, wie sie sich beruhigt. Jetzt kann die Regeneration beginnen.
     
  • Make-up-Entferner – Was für eine Party! Doch jetzt wird das Make-up nicht mehr gebraucht. Da nichts ölhaltiges Make-up so gut entfernt wie Öl, hilft dir das Serum jetzt beim Abschminken.
     
  • Haarkur – Du fährst dir schläfrig durchs Haar. Hm, das ist vom vielen Baden doch noch etwas mitgenommen. Du verteilst etwas Serum darin, Handtuch drum und ab ins Bett. Diese Kur repariert Salz- und Chlorwasserschäden über Nacht.

Erinnerst du dich noch an meine Endlos-Liste? Ein kleiner Flakon ersetzt hierbei Conditioner, Haarkur, Spitzenfluid, After-Sun-Lotion, Tages- und Nachtcreme, Make-up-Entferner und Reinigungsmilch. Das Geheimnis ist die hohe Konzentration des Squalans. Dadurch brauchst du jeweils nur wenige Tropfen und kommst mit Handgepäcks-kleinen 30 ml lange hin.

Bloß nicht vergessen: Sonnenschutz

Sunblocker ist ein absolutes Muss, wenn es in die Sonne geht. Doch welchen Lichtschutzfaktor (LSF) brauchst Du? Das hängt von deiner individuellen Eigenschutzzeit ab. Das ist die Zeit, die du in der Sonne bleiben kannst, ohne rot zu werden. Auf südeuropäischen Breitengraden sind das je nach Hauttyp 5 bis 15 Minuten. Über Mittag ist die Sonneneinstrahlung stärker. Dasselbe gilt je näher du dich an den Äquator heran wagst. Vor allem in den ersten Urlaubstagen ist also Vorsicht geboten!

Der Sonnenschutz verlängert deine Eigenschutzzeit um das Vielfache des LSF-Werts, sprich deine Eigenschutzzeit in Minuten x 30 bei LSF 30. Einmal auftragen reicht allerdings nicht. Und auch die Menge macht’s. Hier solltest du nicht geizen. Da dieses Thema so wichtig ist, habe ich ihm einen eigenen Artikel gewidmet. Unter Wie viel Sonne verträgt meine Haut? – 7 Sonnenschutz Tipps. erfährst du mehr.


Quellen


Sensible Haut kommt nicht von ungefähr.

Erfahre mehr über die Hintergründe in unserem kostenlosen Guide. Wohin dürfen wir dir dein PDF senden?